AllgemeinDie inexio Royals Saarlouis, der letzte »Dino« im Südwesten

9. September 2019

 

Wenn man im Südwesten der Republik ein Bundesligaspiel der »Big-Five-Sportarten« (Fußball, Handball, Volleyball, Basketball, Eishockey) live anschauen möchte, ist die Auswahl mehr als dünn. Nachdem Traditionsvereine wie der 1. FC Saarbrücken oder der 1. FC Kaiserslautern, Borussia Neunkirchen oder der FC Homburg im Fußball oder der TV Niederwürzbach im Handball längst aus den Oberhäusern verschwunden sind, halten die Basketballerinnen der inexio Royals Saarlouis als einziges Team die Bastion im Südwesten. Seit Mitte der 1990er Jahre spielen sie mit einer einjährigen Unterbrechung in Deutschlands höchster Liga. Sie waren zweimal Deutscher Meister, dreimal Pokalsieger und einmal im Halbfinale um den Europapokal. Die Karte verdeutlicht, dass es im Saarland nur noch einen Bundesligisten, und in Rheinland-Pfalz mit Mainz im Fußball und Mainz, Ludwigshafen und Ketsch im Handball nur noch vier Bundesligisten (in den Big-Five-Sportarten) gibt.