PressemitteilungOhne Vier – ohne Chance!

23. September 2019

inexio Royals Saarlouis werden von den Rutronik Stars Keltern deklassiert

So hatte man sich aus Saarlouiser Sicht den Saisonstart in Hannover sicher nicht vorgestellt! Die inexio Royals mussten beim diesjährigen Season Opening gegen den deutschen Vizemeister Rutronik Stars Keltern antreten. Beide Teams hatten ihre Mannschaften vor der Saison runderneuert, Keltern ohne eine einzige deutsche Spielerin und mit Blick auf Meisterschaft, Pokal und europäischen Wettbewerb sicher ambitionierter und unter anderen Gesichtspunkten als Saarlouis. Aber auch in Saarlouis hat man sich vorgenommen, eine gute Saison zu spielen und hat die Mannschaft und das Trainerteam entsprechend aufgerüstet. Bei beiden Teams fehlten entscheidende Spielerinnen, bei Keltern u.a. Topscorerin Jasmine Thomas und die Langzeitverletzte Marina Markowicz, bei Saarlouis Spielmacherin Levke Brodersen sowie Helena Eckerle, Mandy Geniets und Tereza Kracikowa. Um es gleich vorwegzunehmen, bei Keltern machte sich der Verlust kaum, bei Saarlouis hingegen extrem spürbar. 

Von Beginn an dominierte Keltern das Spiel nach Belieben und es dauerte bis zum Spielstand von 2:11, ehe man sich auf Saarlouiser Seite besann und damit begann in der Defense die Aufmerksamkeit etwas zu erhöhen. Folge: Aus dem anfänglich großen Rückstand wurde bis Ende des 1. Viertels ein 12:16. Durch die Saarlouiser Brille hegte man zu diesem Zeitpunkt durchaus noch Hoffnung, zumal Keltern alles andere als sicher agierte. Im zweiten Viertel erhöhte Keltern die Schlagzahl, Saarlouis verlor zuviele leichte Bälle, vergab zahllose einfache Würfe. Das führte zu immer größeren Unsicherheiten, aus denen Keltern Kapital schlug. Coach Hergenröther erkannte im Spielaufbau den wunden Punkt der Royals und legte den Finger hinein. Spielmacherin Asuamah-Kofoh wurde fortan gedoppelt und hatte bereits Mitte des zweiten Viertels 4 Fouls auf ihrem Konto und wurde vorsorglich von Headcoach Sykora aus dem Spiel genommen. Zur Halbzeit konnte man auf der Anzeigetafel den Spielstand von 21:40 lesen.

Das dritte Viertel wurde dann zum Debakel für Saarlouis, die Mannschaft drohte auseinander zu fallen, verstrickte sich zunehmend in Einzelaktionen und Verzweiflungswürfe. Keltern hatte wenig Mühe und erhöhte seine Führung auf 31:72. Im Schlussviertel schalteten die Rutronik Stars dann den Motor aus und ließen sich über die Ziellinie rollen. Saarlouis fand zu keinem Zeitpunkt ins Spiel, kämpfte zwar, jedoch verzweifelt und sichtlich hilflos. Am Ende des Spiels war ein 38:86 zu lesen.

In Saarlouis herrscht schon nach dem 1. Spiel Alarmstufe Rot. Am kommenden Freitag kommt mit Freiburg eine starke Mannschaft zum Pokalspiel nach Saarlouis, sechs Tage später mit Nördlingen eine Mannschaft, die man eigentlich schlagen muss, will man einigermaßen im Geschäft bleiben. Das Motto kann nur lauten: AUFWACHEN!!!

Saarlouis Royals Basketball Verein Inexio

SAARLOUIS ROYALS

Du kannst uns in sozialen Netzwerken folgen und uns damit Unterstützen:

INSTAGRAM

https://www.instagram.com/p/B32aoW7Ils6/https://www.instagram.com/p/B32Y5wLIxEB/https://www.instagram.com/p/B3zs17AoOPx/https://www.instagram.com/p/B3gmZJCIz4R/https://www.instagram.com/p/B3P1xFOo2b3/https://www.instagram.com/p/B3KoaYzIPfi/https://www.instagram.com/p/B3JQChWIWad/https://www.instagram.com/p/B3CtzyloHR2/https://www.instagram.com/p/B3ASGCCIvZj/

LIGA & LIVESTREAM

Damenbasketball Bundesliga (DBBL) Logo
https://www.saarlouis-royals.net/wp-content/uploads/2019/09/sporttotal_tv_footer.png
Logo Molten Ballpartner
https://www.saarlouis-royals.net/wp-content/uploads/2019/09/peakzonemacron-homepage.png