AllgemeinErstes Heimspiel in einer fragwürdigen Saison

30. Oktober 2020

Am kommenden Sonntag, 1. November, um 15.00 Uhr, findet das erste Heimspiel der inexio Royals Saarlouis in dieser Saison gegen die SNP BasCats USC Heidelberg statt. Dort, wo sich normalerweise jede gegnerische Mannschaft vor der Stimmung in der Halle fürchtet, wird es diesmal eine Geisterkulisse geben, denn Fans und Zuschauer sind für die nächsten Partien ausgeschlossen und müssen sich mit einer Übertragung der Spiele bei Sporttotal TV begnügen. 

Beide Mannschaften starteten am vergangenen Wochenende mehr schlecht als recht in die neue Saison, wobei Heidelberg zu Hause die »Übermannschaft« aus Keltern zu Gast hatte und mit einem Sieg der BasCats wohl kaum zu rechnen war. 

Anders bei den Royals, die sich in Marburg durchaus Chancen ausgerechnet hatten, und nach etlichen Jahren endlich wieder erfolgreich nach Hause zurückzukehren wollten. Die Gastgeberinnen waren personell geschwächt, was man ihrem Spiel ab Mitte des ersten Viertels aber kaum anmerkte. Die Royals hingegen schienen einen Knoten im Kopf zu haben, denn es kam im 1. Viertel ab Minute 4 bei einer komfortablen 10:2-Führung zu einem Totalausfall mit einem 22:0-Lauf des Gegners, dem man in der gesamten Spielzeit hinterher lief und nicht mehr kompensieren konnte.  

Nun, es war Spiel eins, und wir gehen mal davon aus, dass sich dieser Knoten bis zum Sonntag gelöst hat und das Team gegen Heidelberg besser ins Spiel findet! 

Neben der Langzeitverletzten Gabi Nemcova fehlt weiterhin auch Mandy Geniets mit Rückenbeschwerden. Hinter Linn Schüler steht nach ihrer Gehirnerschütterung aus dem Spiel gegen Marburg ebenfalls noch ein Fragezeichen.

Auch wenn in der Halle ein ganz entscheidender Faktor fehlt, nämlich unsere Fans und Zuschauer: Wir freuen uns alle auf das Spiel und alle Spielerinnen werden sicherlich ihr Bestes geben, um Euch zuhause vor den Bildschirmen bei Kaffee und Kuchen eine Freude zu machen.

Let’s go Royals!