AllgemeinRoyals lassen keine Zweifel aufkommen

14. März 2022

Am letzten Spieltag der Toyota 1. DBBL kam es am gestrigen Sonntagnachmittag zum Aufeinandertreffen der inexio Royals Saarlouis und der SNP Bascats USC Heidelberg. Bereits vor dieser Partie stand Heidelberg als Absteiger in die 2. Liga Süd fest, die Royals hingegen gingen mit der Hoffnung ins Spiel, bei einem Sieg die Playoff-Runde der besten acht Mannschaften erreichen zu können und damit aktiv in den Kampf um die deutsche Meisterschaft einzugreifen.
Und es kam wie erwartet. Die Royals ließen von Beginn an erst gar keine Zweifel aufkommen, wer heute als Sieger die Halle verlassen würde. Schon nach dem 1. Viertel lagen die Royals mit 10 Punkten (25:15) in Führung und sie bauten diesen Vorsprung bis zur Halbzeit auf 47:30 aus. Bereits zu diesem Zeitpunkt war die Partie eigentlich entschieden. Dennoch ließen sich die Royals erst gar nicht auf »Spielchen« ein und machten im 3. Viertel den Sack dann endgültig zu. Mit 70:43 ging es ins Schlussviertel. Am Ende stand ein 84:56 auf der Anzeigetafel.
Einen Sahnetag hatte Addison Richards erwischt, der fast alles gelang. Mit 29 Punkten (davon 4 von 5 möglichen Dreiern) war sie Topscorerin des Spiels.
Heidelberg muss man bescheinigen, dass sie, obwohl sie bereits abgestiegen waren, von der ersten bis zur letzten Minute aufopferungsvoll gekämpft haben und zu keinem Zeitpunkt lustlos oder gleichgültig wirkten. Dafür ein großes Kompliment!
Mit dem Sieg haben sich die Royals für die Playoff-Off-Runde qualifiziert. Während der Ligasitzung am vergangenen Samstag wurde der Beschluss gefasst, die Saison mit dem gestrigen Spieltag regulär zu beenden. Die noch ausstehenden coronabedingten Nachholspiele werden nicht mehr ausgetragen. Grund dafür ist die terminliche Situation, die ein Ende der Saison nicht absehbar machen würde. Somit tritt die sog. »Quotientenregelung« in Kraft, die besagt, dass alle bisherigen Spiele in die Wertung einlaufen. Die Anzahl der bis dato erzielten Punkte wird durch die Anzahl der Spiele der jeweiligen Mannschaft geteilt, was einen bestimmten Quotienten ergibt. Danach belegen die Royals den 8. Platz und Nördlingen den 9. Platz.

Die Royals treffen dann als Tabellenachter in den Play-Offs auf den Tabellenführer, die Rheinland Lions.

inexio Royals Saarlouis gegen SNP Bascats USC Heidelberg: Anniina Äijänen behauptet sich gegen die Heidelbergerin Macarena Rosset. Foto: Rolf Ruppenthal/13 März 2022