AllgemeinToyota verlängert Partnerschaft mit den Damen Basketball Bundesligen

18. Mai 2022

Automobilhersteller hält Vereine der höchsten deutschen Spielklassen weiterhin mobil

  • Verlängerung der erfolgreichen Zusammenarbeit bis Ende der Saison 2023/24
  • Toyota bleibt exklusiver Namens-Sponsor der Damen Basketball Bundesligen
  • Aufmerksamkeit und Attraktivität des Damenbasketballs sollen gefördert werden

Köln. Nach der erfolgreichen Partnerschaft der letzten beiden Spielzeiten haben sich beide Parteien darauf verständigt, den Damen Basketball in Deutschland und Toyota als leistungsstarken Mobilitätsdienstleister auch in den kommenden Jahren durch gemeinsame Maßnahmen zu stärken und weiterzuentwickeln. Neben umfangreichen Werbeleistungen im Umfeld aller Spiele der beiden höchsten deutschen Spielklassen steht dabei auch Förderung der Attraktivität des Damenbasketballs sowie die individuelle Unterstützung von Bundesligisten und Spielerinnen mit speziellen Mobilitätsdienstleistungen im Vordergrund. Als Zeichen der gemeinsamen Partnerschaft bleiben auch die bisherigen Bezeichnungen „Toyota 1. Damen Basketball Bundesliga“ („Toyota 1. DBBL“) und „Toyota 2. Damen Basketball Bundesliga“ („Toyota 2. DBBL“) bis mindestens zum Ende der Saison 2023/24 bestehen. „Wir sind der Überzeugung, dass durch Bewegung Grenzen überwunden werden. Dank der Zusammenarbeit mit den Internationalen Olympischen und Paralympischen Komitees sowie als Mobilitätspartner der Special Olympics können wir Athleten helfen, ihre Träume zu verwirklichen. Darüber hinaus möchten wir allen Menschen uneingeschränkte Mobilität bieten. Deshalb arbeiten wir an weiteren inklusiven Projekten, die dabei helfen sollen, das Potenzial jedes Menschen durch die Kraft der Bewegung freizusetzen. Und dies mit absoluter Chancengleichheit für alle, ohne Diskriminierung beispielsweise aufgrund des Geschlechtes, der kulturellen Zugehörigkeit, einer Behinderung oder der sozialen Herkunft,“, sagt André Schmidt, Präsident der Toyota Deutschland GmbH.
Philipp Reuner, Geschäftsführer der DBBL GmbH: „Im Namen der Damen Basketball Bundesligen möchte ich Toyota für die bisherige Unterstützung und das damit entgegengebrachte Vertrauen recht herzlich danken! Das Engagement von Toyota für den Sport ist beeindruckend. Einzigartig dabei sind auch die unmittelbaren Förderungsmöglichkeiten für Sportlerinnen und Sportler. Auch unsere Kooperation mit Toyota hat zum Ziel, einerseits den Damen Basketball in Deutschland weiterzuentwickeln und gleichzeitig die Spielerinnen bei der Erreichung ihrer Ziele zu unterstützen. Wir sind stolz, Toyota als zuverlässigen Partner weiterhin an unserer Seite zu wissen und freuen uns auf viele weitere gemeinsame Projekte.“

Über die Toyota DBBL

Der Spielbetrieb der Toyota DBBL gliedert sich in drei Ligen. In der höchsten deutschen Spielklasse (Toyota 1. DBBL) spielen die zwölf besten bundesweiten Teams. Die zweithöchste Spielklasse (Toyota 2. DBBL) ist in eine Nord- und eine Südgruppe mit jeweils zwölf Mannschaften unterteilt. Die neue Saison 2022/2023 startet im September 2022.