skip to Main Content
Erfolgreiche Wnbl-Saison Der SG Royals Südwest Ging Am Sonntag Zu Ende

Erfolgreiche wnbl-Saison der SG Royals Südwest ging am Sonntag zu Ende

Hatte man vor der Saison 2018/19 einen der Verantwortlichen danach gefragt, wie die wnbl-Mannschaft der Spielgemeinschaft Saarlouis-Trier-Bitburg in dieser Spielzeit abschneiden würde, fielen des öfteren die Prognosen nicht sehr gut aus.

Um so überraschter war man, als die Mannschaft sich für die Playoff-Runde qualifiziert hat. Stolz auf sich selbst dürfen Spielerinnen, Staff und Eltern der Nachwuchsbasketballerinnen ob dieses Ergebnisses sein. In der Abschlusstabelle der wnbl-Gruppe Süd belegte die Mannschaft einen guten dritten Platz hinter München und Freiburg. In der Playoff-Runde ging es im Achtelfinale im Modus Best-of-three gegen die übermächtige Mannschaft der Dragons Rhöndorf, dem Tabellenzweiten aus der Gruppe Mitte. Sowohl in Hin- wie auch im Rückspiel hatten die kleinen Royals nichts entgegenzusetzen und mussten zwei heftige Niederlagen einstecken.

Trotzdem gebührt den Mädchen größte Hochachtung, vor allem für die Art und Weise, wie sie in allen Spielen aufgetreten sind. Stets fair und immer gekämpft bis zur letzten Sekunde – auch in den wenigen aussichtslosen Spielen. Ein großes Dankeschön auch an die beiden Coaches Gabi Chnapkova und Rouven Behnke, die der Mannschaft das basketballerische Knowhow vermittelt haben. Dank gebührt auch Andreas Edelbluth für seinen unermüdlichen Einsatz im Umfeld der Mannschaft und allen Eltern, die selbstlos ihre Töchter zu den Spielen und zum Training gebracht, sie angefeuert haben und sich an den Spieltagen um die Versorgung der Zuschauer mit allerlei Leckereien gekümmert haben. Ohne Euch alle wäre ein Spielbetrieb unmöglich!

Nebenbei bemerkt: Eine besondere Ehre wurde der Mannschaft in Trier zuteil. Sie stand auf der Vorschlagsliste der Wahl zur Nachwuchsmannschaft des Jahres und belegte am Ende einen ausgezeichneten vierten Platz.

Wir wünschen den Spielerinnen, die in der kommenden Saison der Mannschaft entwachsen sind, alles erdenklich Gute und sicher wird man die ein oder andere später in einer der oberen Damenligen wiedersehen.

Let’s go Royals

Back To Top
Suche