skip to Main Content

Im letzten Spiel des Jahres gegen die Eisvögel

Zur letzten Partie in diesem Jahr treffen die Saarlouis Royals auf den Aufsteiger Eisvögel USC Freiburg. Das Spiel findet bereits am kommenden Freitag, 21. 12., um 19.00 Uhr, in der Stadtgartenhalle statt.

Die Eisvögel gehören sicherlich zu den positiven Überraschungen in dieser DBBL-Saison und stehen zur Halbzeit auf dem 6. Tabellenplatz mit vier Siegen und sechs Niederlagen. Im Hinspiel in Freiburg gab es eine deftige 84:61-Klatsche für die Royals.

Augenfällig bei den Breisgauerinnen, dass sie drei ihrer sechs Niederlagen erst im letzten Viertel kassierten, wo man als Zuschauer bereits nach dem dritten Viertel dachte, das Spiel sei gelaufen und Freiburg könne den Sack zumachen. So auch beim letzten Spiel in Göttingen , wo Freiburg vor dem letzten Viertel bereits mit 9 Punkten führte, zum Schluss aber als Verlierer nach Hause fuhr. Die Schlüssel im Freiburger Spiel liegen zweifelsohne bei Kris Gaffney und Kelly Moten, die die eindeutig dominierenden Figuren sind. Gelingt es einer Mannschaft diese beiden weitestgehend aus dem Spiel zu nehmen, sinken die Erfolgschancen der Breisgauerinnen dramatisch. Und hierin liegt eine Chance der Royals am kommenden Freitag. Konsequente und effektive Defense und konzentrierter Spielaufbau. Eine entscheidende Rolle in diesem Spiel könnten neben der Tagesform der Spielerinnen vor allem wieder die Zuschauer spielen, die die Royals sicherlich in gewohnter Manier nach vorne treiben.

Angesichts der derzeitigen Situation hat dieses Spiel aus Sicht der Royals bereits einen ziemlich hohen Stellenwert, will man sich aus eigener Kraft vom Tabellenende lösen.

Let’s go Royals

Back To Top
Suche